DEEN?
info

Regenwaldschutz


Die heute noch existierenden Bestände an Regenwald können theoretisch vor der Ausrottung gerettet werden.



Blickt man in der Geschichte der Menschheit ein bisschen weiter zurück, schwinden die Hoffnungen allerdings dahin. Wer sich heute über Abholzung empört, hat gestern seinen eigenen Wald abgeholzt, ob boreal oder tropisch, kann egal sein. Da wird es schwierig, von den Regenwaldländern zu verlangen, ihren Wald für uns alle als Biotop zu erhalten.

Wo heute große Wüsten liegen, war früher einmal Urwald. Die Sahara in Nordafrika oder die riesige Wüste auf der arabischen Halbinsel ist vermutlich nicht dadurch entstanden, dass Dinosaurier und Elefanten rudelweise auf den Urwäldern herumtrampelten.

Vergleichbar mit den Tiergärten in den Konsumländern, wo man Eintritt zahlt, könnte man den Regenwaldländern für die Erhaltung der Wälder etwas bezahlen, wenngleich natürlich in größerem Rahmen. So eine Art Solidaritätszuschlag, eine Einrichtung, die besonders für Deutsche kein Fremdwort ist.

Wem diese Idee zu utopisch erscheint, der kann dennoch seinen kleinen Beitrag zur Rettung des noch existierenden Regenwalds leisten, egal, unter welchem Land und welcher Regierung der Wald gerade stehen mag. Es gibt zahlreiche Organisationen , die sich seit Jahrzehnten um die Rettung des Regenwaldes kümmern.

Im Gegensatz zu diesen Organisationen wird auf staatlicher Seite viel unternommen und wenig erreicht. Die enorme Entwicklungshilfe, die der Westen immer noch an Länder mit den meisten Rohstoffen zahlt, wie beispielsweise Kongo , landen auf Privatkonten und finanzieren unstabile, korrupte Regierungen.

Die edlen tropischen Hölzer werden wir sicher nicht in unserer heimischen Heizung als Brennstoff einsetzen, jeder einzelne kann indessen versuchen, aus Regenwaldholz gefertigte Produkte zu meiden. Wir können den Asiaten nicht ihre Essstäbchen verbieten, können aber auf viele alternative Materialien umsteigen. Als Ersatz für das tropische Holz können gut heimische Baumarten verwendet werden. Um die Globale Erwärmung zu verlangsamen sollte man zudem seine Produkte verantwortungsvoll auswählen und Kennzeichnungen beachten.

Weitere Themen zum Regenwaldschutz




Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Inhalt